top of page

Terminabsage- das ist zu beachten


Gestern haben wir mal wieder einen Anruf bekommen - eine Stunde vor dem Therapietermin. Die Patientin wollte den Termin absagen, weil ihr “etwas dazwischengekommen” ist. So kurzfristig konnten wir die Absage leider nicht mehr einfach so entgegennehmen und haben eine Ausfallgebühr berechnet.


Auch, wenn uns solche Anrufe nicht mehr so häufig erreichen, möchten wir heute nochmal kurz erklären, was bei einer Terminabsage zu beachten ist.


Wenn Sie einen Termin absagen müssen, was immer passieren kann, möchten wir Sie bitten, das am Vortag zu tun. Wir halten diesen Termin nur für Sie frei und bei kurzfristigen Absagen können wir keinen Ersatz mehr für die Zeit finden. Deswegen berechnen wir Ihnen dann nach eine Ausfallgebühr (vor allem, wenn uns keine Begründung vorliegt).


Wenn Sie am Tag des Termins erkranken oder andere nachvollziehbare Gründe für die Absage haben, ist das was anderes. Es wäre aber toll, wenn Sie dann so früh wie möglich anrufen könnten.







73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page