top of page

Übungen für einen lockeren Kiefer


Kopfschmerzen, abgeriebener Zahnschmelz und damit dauerhaft geschädigte Zähne - das kann wirklich passieren, wenn Sie über einen längeren Zeitraum Ihre Kiefer aufeinander beissen.


Neben einer Zahnschiene, die das Knirschen nachts verhindern soll, ist es auch wichtig, die Kiefermuskulatur zu lockern und so alle Strukturen zu entspannen.


Dafür gibt es Übungen!

Schauen Sie mal hier:


😬 Setzen Sie die Zeigefinger und Daumenkante in einem rechten Winkel an Ihren Unterkiefer, haken Sie sich sozusagen am Kinn ein. Ziehen Sie den Unterkiefer so weit wie möglich nach unten und halten Sie die Dehnung 20 Sekunden. 5 Wiederholungen.


😬 Setzen Sie Ihre Fingerspitzen (ohne die des Daumen) unter dem Wangenknochen an. Üben Sie nun einen leichten Druck auf die Wange aus und ziehen Sie die Finger langsam Richtung Unterkieferkante. Während sich Ihre Finger nach unten bewegen, öffnet sich Ihr Mund langsam. 5 mal nacheinander.


😬 Bewegen Sie Ihren Unterkiefer immer mal nach links, rechts, vorne und hinten. Gerne auch in kreisenden Bewegungen. Diese Übung können Sie gut zwischendurch machen.



20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page